Tag Archives: track

May Update II | In der Zeitung und im Pool

Mittwoch, 25.5-Sonntag, 29.5.2016

Track Banquet, Wednesday May 25th

Am Donnerstag vor einer Woche war dann das Track Banquet. Alle Track & Field Schüler inklusive Eltern, und die Coaches natürlich, haben sich in unserer Schul-Cafeteria zum Abendessen getroffen und Awards wurden vergeben.

IMG_3637

IMG_3640

Da wurde abgeräumt!!!

Sogar ich habe etwas bekommen, da es mein erstes Jahr war. Kurz vorher habe ich meinen Coaches als (RIESEN) Dankeschön deutsche Schokolade und Dankeskarten überreicht, und einer meiner ‘Coaches’ hatte mir sogar auch etwas mitgebracht. Fast geweint habe ich. Das ganze Team ist doch schon eine wundervolle (nun dritte..) Familie für mich geworden.

 

The Big Mo Again, Friday May 27th

Und am Freitag ging es dann gleich nochmal zum Big Mo, dem Drive-In Kino. Layton hatte seinen 18. (!) Geburtstag und zusammen mit David und drei anderen Jungs und Elizabeth haben wir Alice und Civil War geschaut und vorher, Spezialität der Jungs, Ultimate Frisbee gespielt. Auf dem Weg zum Big Mo, circa 35min entfernt, war ich mit Elisabeth in einem Auto und es hat so unheimlich gut getan mit ihr zu reden und zu singen (Dancing Queen anyone?), da wir uns für fast einen Monat lang kaum gesehen hatten.

IMG_3742
IMG_3747

Dann hatte ich meinen ersten Snow-Cone (Sour Apple, nur zu empfehlen) und habe allen ‘Chilly Dillys’ gekauft…nun dank meinerseits zum Insiderwitz entstanden. Basically (weiß gerade das deutsche Wort dafür nicht) riesige, eingelegte Gurken.

Auf dem Weg nach Hause haben drei der Jungs und ich im Auto zur Musik rumgetanzt.

In the Newspaper x2, Sunday May 29th

So, mit Elena war ich dann innerhalb einer Woche gleich zweimal in der Zeitung. Zum einen Mal in unserer monatlichen Schülerzeitung während der Sidewalk-Art Veranstaltung und am Wochenende in unserer lokalen Sonntagszeitung, da wir auf unserer Idee hin ein Interview mit dieser hatten, und zwar letzte Woche. Beide waren wir total aufgeregt und haben uns super darüber gefreut dass es wirklich geklappt hat! Eigentlich wollten wir mit dem Interview einen Fokus auf unsere Gastfamilien, und alle anderen Involvierten unseres Jahres hier, lenken um diesen zu danken. Leider ist das am Ende nicht so raus geklungen, aber toll war die Idee und Umsetzung trotzdem.

Einmal in der Schülerzeitung (jemand ist ganz happy darüber):

Und während dem Interview und in der Zeitung:

IMG_3822

Inklusive Local Coordinator (Deutschlehrer) und seiner Frau (nicht zu sehen)

IMG_3824IMG_3832IMG_3830

Surprise Farewell Party, Sunday May 29th

Tja. Was doll man jetzt dazu sagen…Gedacht hätte(n) ich (und Elena) so etwas ja GAR nicht. Eigentlich sollte es bei Elena zu Hause ‘nur’ ein treffen mit unserem super Local-Coordinator geben, sozusagen als Final Interview um alles abzuklären und um uns letzte Tips zu geben, bevor der Abflug (in 8 Tagen) bevorsteht.

Und wen sehe ich dann vor der Einfahrt des Hauses? Layton.

Uns als ich rausgelaufen bin kamen dann allerlei (Track/XC) Jungs aus ihren Autos raus. Der Überraschungseffekt ist ihnen deswegen leider nicht ganz so gut gelungen wie geplant, aber unheimlich verwundert und sehr glücklich war ich natürlich doch. NIE im Leben hätte ich das gedacht. Vor allem nicht, dass so viele kommen würden. Da waren so ziemlich alle meine Track-Freunde. Isabella war da. Elena’s Freunde, die ich ebenfalls kenne. Sogar meine Coaches sind gekommen. Und unser Local-Coordinator auch, um uns die letzten Papiere zu geben ;).

Tja, und dann hatten wir eine richtige Poolparty mit ganz viel Essen und Ultimate Frisbee (im Garten, nicht (nur) im Pool). Und am Ende bin ich doch noch im Pool gelandet. (Danke Lewis). Ich habe mich natürlich revanchiert und er hat es zurück bekommen :)!

IMG_3843

Klatschnass

So, das wars auch schon mit dem Mai. WOw. CRAAAZY. Nur noch acht Tage habe ich. Nur noch zwei halbe Schultage.

Ich sehe euch ganz bald, vielleicht gibt es ja noch einen allerletzten Post aus den Staaten

I’ll see you (soon)

eure Sophie

Advertisements

The Track Countdown | Meine letzten Meets

IMG_3361

Am  7. Mai war mein allerletztes Meet bei dem ich mit gerannt bin, am folgenden Samstag dann das letzte (vorerst!!) bei dem ich zugeschaut und mitgefiebert habe. Hier ist der Countdown zu meiner Track-Season:

Region Meet, Mittwoch 27. April 2016

Das Region Meet hat ca.2h entfernt stattgefunden und die anderen 7 Teams unserer Region waren dabei. In jedem Event haben sich die ersten vier Läufer direkt für das ‘State Qualifier’ Meet qualifiziert. Ich wurde zweite im 3200m Lauf und unser Mädchenteam hat mit über 300Punkten gewonnen.

IMG_2660

Der CrossCountry-Teil des Trackmädchenteams

IMG_2887

Das ganze Mädels-Trackteam

State Qualifier, Samstag 7. Mai 2016

State Qualifier war dann 11 Tage später. Die Woche über hatten wir leichte Trainingstage um an diesem Meet, dem wichtigsten des Jahres, zu ‘peaken’ wie so schön gesagt wird; bzw. die beste Leistung zu bringen. Da die 4 Top-Läufer für jedes Event qualifiziert hatten sind die 32 besten Läufer des States bei jedem Event gerannt, so wie bei meinem 3200m-Lauf, welcher in zwei Läufe geteilt wurde. Von Anfang an war klar dass ich nicht unter die 8 schnellsten Läufer kommen, und somit fürs State Meet qualifizieren, würde, aber es war trotzdem ein tolles letztes Rennen und ich bin nun offiziell 17. schnellste 3200m Läuferin in South Carolina ;). Eine Freundin hat mein Rennen aufgenommen und Elizabeth wurde 4.!!!

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 18.21.52

Die ersten paar Meter

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 18.22.06

Bildschirmfoto 2016-05-17 um 18.25.58

Der letzte Sprint

IMG_2982

Snapchats auf dem Weg zurück

 

State Meet, Fr/Sa 13. Mai-14. Mai 2016

Mein aller letztes Meet..vorerst..wenn ich zurück bin zum besuchen, werde ich es auf jeden Fall so legen dass ich ein Meet mitbesuchen kann, vielleicht sogar das State Meet!

Freitag nachmittags direkt nach der Schule sind Elizabeth, Kacie, Frelicia und Fredricka (Zwillinge) und ich (als Ersatzrennerin sozusagen) mit unserem Coach und unserer Ersatzcoach’in’ inklusive Mann und Sohn zum ersten Teil des Meets gefahren, für das 4x800m für welches sich die Mädels qualifiziert hatten und ein unheimlich tolles Rennen war! Danach haben die Coaches mich dann nach Hause gefahren, vorher waren wir allerdings noch zusammen zu Abend essen und es war unheimlich lustig.

Am nächsten Morgen bin ich dann wieder mit den Coaches zum Meet gefahren, welches übrigens an der gleichen High School war wie das Taco Bell Meet. Den ganzen Tag lang haben wir unsere Läufer angefeuert und es war ein wunderschönes letztes Meet. Anschließend sind wir mit den Jungs, u.a. Layton und  David, und den Zwillingen essen gegangen und ich war sogar noch mal im Whole Foods, wo wir uns alle Süßigkeiten gekauft haben.

IMG_3361

…und das war meine track-season. Ich kann jedem nur empfehlen Cross Country und vor allem Track & Field auszuprobieren, selbst wenn man nicht besonders sportlich ist, jedes Team ist dankbar für JEDEN Läufer.

So, ein paar Tage habe ich ja nun noch hier, wie schnell alles doch vorbei geflogen ist.

Bis bald

Sophie

Going To The Races | Track Meets

TACO BELL // eines der größten Meets der ganzen Staaten

mein zweites Meet bei dem ich mit gerannt bin

IMG_2339

IMG_2295

IMG_2299IMG_2301

IMG_2314

(sehr teure) Belohnungen (:

Mittwoch-Meets // sind immer an einer der anderen High Schools der Region..üblicherweise kommen wir um circa 23.30h nach Hause..

IMG_2611

4x800m Staffellauf

FullSizeRender

3200m Lauf

links – auf dem Innenfeld / rechts – im Bus auf dem Weg zurück zur Schule

Falls euch “schriftliche” Informationen interessieren gebt mir einfach Bescheid!! :)

Ich grüße euch ganz doll,

Eure Sophie