Tag Archives: diary

Der Flug ins neue Leben

Hallo vom anderen Ende der Welt!

Wow, ich bin echt in Amerika!! Seit Mittwoch bin ich nun hier und es fühlt ich hier wahnsinnig toll an!! Da ich mir ja vorgenommen habe jeden Tag Tagebuch zu schreiben, gebe ich euch hier mal einen Einblick.. :)

Diary Entry #1

13/8/15

Es ist gerade 11.47h und ich stehe in meinem Zimmer, umgeben von den beiden Hunden Milly und Bella ;) 

Seit ca. 9Uhr bin ich wach, habe schön gefrühstückt und gelesen, Dirty Dancing gehört und sogar gefilmt, wofür mein Zimmer wahnsinnig gut geeignet ist :) Bis um 16h werde ich alleine sein. Was sehr lange sein wird, aber ich habe auch ein bisschen Zeit um das Haus zu erkunden. Berichten wir mal von gestern:

12/8/15

Müde aufgestanden bin ich mit Mama zusammen um halb sechs. Dann ging es erstmal ab in die Dusche und fertig machen. Koffer und Rucksack wurden fertig gepackt, ein letztes Mal zusammen gefrühstückt und noch kurz hier und da rum gemacht und durchgegangen ob ich alles habe, bevor es losging. Immer noch ohne jegliches Trauer- oder Freudegefühl. Die Autofahrt ging vergleichsweise sehr schnell rum und schon waren wir am Flughafen, fast mit 200$ Übergepäck, welches wir dann doch noch umsonst gekriegt haben (aka  NUR 1.5kg). Bei der Verabschiedung kamen mir auch die Tränen hoch, aber  eigentlich nur weil Mama geweint hat. Ich konnte es nämlich nicht mal da realisieren, dass ich für 10 Monate nicht zurückkommen werde. Mit Papa ging es dann durch die Sicherheitskontrolle, und auch nach dieser noch konnten wir beide Mama und Mini winken, bevor es in die Duty-Free Zone ging. Und Papa ist erst gegangen als ich im Flieger war.

PicMonkey Collage
@purehumanwanders

Hier saß ich (leider?!!) am Fenster, der Junge neben mir hat ca. 80% des Fluges verschlafen und so konnte ich nur zweimal aufstehen. Das Essen war sehr, sehr gut! Nach der Landung in Washington hatte ich nun schon seit 11h Bammel vor den folgenden Sicherheitskontrollen,etc., der sich als 100% unnötig erwies. Lang hat es trotzdem gedauert, sodass ich mich etwas gestresst habe, da ich vor der zweiten Landung des Tages weder auf Toilette konnte, noch kurz entspannen oder etwas richtiges trinken. Zum Glück saß ich dieses Mal neben einer sehr netten Frau, die mich abgelenkt hat, da ich schon fast am aufgeben war. Durch den „Stress“ und weil ich alleine war, kaum mit jemandem geredet hatte und nicht wusste was auf mich zukommen würde, wäre ich am Flughafen in Columbia fast ins nächste Flugzeug zurück nach Deutschland gestiegen.

USA 7pm, DE 2am

Als ich ankam stellte sich natürlich jede vorherige Stressminute als Verschwendung raus, da es erstmal Toiletten gab! ENDLICH! Schnell umgezogen, aufgefrischt und weitergelaufen

Und da standen sie dann auch schon! Meine Gasteltern, und ach ja! Da, in der Ecke. Mein Local-Coordinator.

Danach haben wir meinen Koffer geholt und los gings zum Auto, in die Hitze. Und es war (ist immer noch) sehr warm. Und schwül.

Von Anfang an war klar, dass die beiden super süß sind und „aufgeben“ war schon gar nicht mehr in meinem Wortschatz vorhanden. Die Landschaft zum nächsten Stopp war der Wahnsinn, ich glaube mein Mund war unbemerkt offen..SO AMERIKANISCH!! 

Essen ging es dann im „Mellow Mushroom“, sogar vegane Pizzen gabs. Ich habe aber nur einen Salat geschafft. Als es ums Thema Essen ging, waren die beiden super verständnisvoll! Ich kann also weiter so essen, wie ich es teils gewohnt bin. Auf dem nach Hauseweg bin ich eingedöst und beim Zwischenstopp im Walmart war ich wieder hellwach. Allerdings war ich viel zu erschöpft für die Enormheit des ganzen. Alles, und ich meine wirklich ALLES ist hier so groß!

Endlich sind wir dann zu Hause angekommen, und sogar das Haus ist groß..Kurze Hausführung, die nur dazu führte dass ich mich gefragt habe, weshalb ich so ein wahnsinnig großes Glück habe?! Die Familie ist der Hammer, ich fühle mich im Haus und in meinem Zimmer sehr, sehr wohl und..Hallooo, ich bin in Amerika! 

Natürlich habe ich noch die Geschenke überreicht und kurz darauf ging es ab ins Bett! 

Eingewöhnt habe ich mich schön sehr sehr gut! Ein Video und Post zu den ersten Tagen kommt natürlich bald! Ganz liebe Grüße! :)

Sophie

Advertisements